deutsch  english          
           
         
       
   
TIGERAUGE
Dem Tigerauge wird eine strahlende Qualität von Licht und Wärme zugeschrieben, die den Bauch und das gesamte Nervensystem erfüllt. Er öffnet unsere Augen für das Schöne im Leben, auch in den kleinen Dingen. Körperlich wirkt er auf das Kleinhirn, den Solar-Plexus sowie Knochen, Gelenke und Sehnenscheiden. Das macht ihn zum bevorzugten Heilstein für Zustände wie Epilepsie, Koma, Demenz oder Schlaganfall; für Magenerkrankungen und für Probleme mit dem Bewegungsapparat, etwa Rheuma, Morbus Scheuermann sowie Wirbelsäulen- und Bandscheibenbeschwerden.
 
         
   
SODALITH
Der Sodalith gilt als Toröffner für den Raum der Freiheit, hinter die Kulissen zu schauen. Seine öffnende Wirkung auf Augen, Ohren, Atem und Kehle weckt den Mut, die Wahrheit, die wir so erkennen, auch auszudrücken. Körperlich harmonisiert er unser Drüsensystem, vor allem Hypophyse und Hypothalamus. Er optimiert damit das gesamte Immunsystem, das Hormonsystem und unser emotionales Gleichgewicht.
 
         
   
JASPIS
Der Jaspis hat die Aufgabe, uns mit beiden Füßen auf dem Boden zu halten, ist also die notwendige Ergänzung zum Amethyst. Er kräftigt Blut und Knochen und vermittelt uns das große „Ja!”, mit dem die Erde uns willkommen heißt. Er regeneriert Leber, Magen, Milz und Pankreas und fördert daher die Heilung von Verdauungsproblemen und allen Formen von Essstörungen. Frauen schätzen ihn vor allem wegen seiner unterstützenden Wirkung in der Schwangerschaft, bei Menstruationsproblemen und im Klimakterium.
 
         
   
AMETHYST
Der Amethyst wird als Schutzstein verwendet. Er dient als Antenne für neue Energie und Information aus dem Kosmos und hilft uns auch, diese für unser Gehirn begreifbar und umsetzbar zu machen. Seine Heilwirkung wird vor allem im Kopfbereich gesehen – gegen Kopfschmerz und Migräne, zur Entspannung unseres Verstandes bei Konzentrations- und Lernproblemen, und zur Stärkung des Glaubens, dass das Leben einen höheren Sinn hat.
 
         
   
AVENTURIN
Der Aventurin wird wegen seiner sanft ausgleichenden Wirkung auf Herz, Leber und Gallenblase geschätzt. Er ruft in uns wach, wer wir wirklich sind und hilft uns, den Platz zu erkennen, an den wir aufgrund unseres Wesens im Leben hingehören. Körperlich gilt er als „Haut-Stein” und hilft, Schadstoffe aus Blut und Lymphe abzutransportieren. Durch seine Herzkraft löst und wandelt er Schocks und Traumen zu innerem Frieden.